www.prallluftschiff.de Foren-Übersicht www.prallluftschiff.de
WBW ... für Prallluftschiff, Werbe- und Fesselzeppelin -
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen    BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Spielregeln vom Bundesluftfahrtamt in Braunschweig..

 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.prallluftschiff.de Foren-Übersicht -> I. Luftfahrtbundesamt
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BIGJIM
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.08.2006
Beiträge: 101
Wohnort: 33607 Bielefeld

BeitragVerfasst am: Fr Sep 01, 2006 2:10 am    Titel: Spielregeln vom Bundesluftfahrtamt in Braunschweig.. Antworten mit Zitat

.
.
.
Die Spielregeln für das Prallluftschiff -
Was ist zu beachten -

Idea Zu diesem Luftschifftyp wurden die Luftverkehrsregeln erstellt - http://de.wikipedia.org/wiki/LOTTE
.
.
.
Regelungen und wichtige Hinweise vom Bundesluftfahrtamt in Braunschweig. - www.lba.de
und dann weiter die Seite Luftschiffe suchen...

ggf. weitere Auskunft ist zu erhalten bei:

Telefon 0531 - 23555306 ...... Fachberater: Herr Jürgen Schulz - Technik [1]
Telefon 0531 - 23553504 ...... Fachberater: Herr Röpke - Verkehrszulassung
.
[1] - EASA - Köln - Technik - http://easa.europa.eu/language/de/home.php
Telefon 0221 - 8999000 .... Fachberater: Herr Stabenau - [2] - ist Zuständig für Luftschiffe ab/über 25 Kg bis 150 kg Gesamtmasse
Arrow ......................................................................................................................................................................................................................................................................................... Arrow www.prallluftschiff.de
[1] und [2] - E-Mail: siehe im Archiv

Prallluftschiffe oder Blimbs bis zu einer Masse = Gesamtgewicht (Hülle, Gondel, Motore und Energie) ohne Auftrieb (Helium)
bis unter 25 Kilogramm sind bei den örtlichen Länderbehörden noch nicht anzeigepflichtig
.
Ab 25 Kilogramm bedarf es einer Anzeigepflicht bei selbiger Länderbehörde zum Start = Fahrt eines Luftschiffes
.
Länderbehörden ~ Flugverkehrkontrollfreigabestelle sind an/bei Flugplätzen - örtlich - zu erfragen, ggf. dort gibt es Hinweise, wo sich die nächste Länderbehörde befindet - Weiterleitungsanfrage.
.
Prallluftschiffe / Blimbs ab 150 Kilogramm Gesamtmasse gelten als Luftfahrzeug und es bedarf der Vorzeigepflicht beim Luftfahrtbundesamt.
.
Bei diversen Verbänden der Aero-Vereine gibt es die Verbandsregelung zur Abnahme in der Kategorie -
von 25 Kilogramm bis 150 Kilogramm
– nicht „Personentragend“ für Prallluftschiffe / Blimps als Gesamtmasse.
.
Eine Sonderregelung besteht für Prallluftschiffe / Blimps zu wissenschaftlichem Zweck in der Kategorie –
ab 25 Kilogramm bis 150 Kilogramm, dies ist zu erfragen beim Luftfahrt-Bundesamt in Braunschweig und bei der EASA - Köln.
.
Beim BLA gibt es auch die Einsicht und Vorgaben zur Bauvorschrift.
.
Für Prallluftschiffe = Blimbs, "Hallenzeppeline" gibt es Auflagen, welche vom Hallenbetreiber vorgegeben sein können/könnten.
Erfährt man bei Nachfrage. Somit kann rechtzeitig eine entsprechende Vorkehrungen getroffen werden.
.
Die gleiche (Verordnungsrichtlinie) gilt auch für den Gasballon und Gasballonmodelle einschließlich dem Heißluftballonmodell -
siehe auch Feuerschutzordnung. Informationen dazu erteilt die Leitstelle der Feuerwehr zu den Gegebenheiten vor Ort.
.
Es ist mir bisher noch nichts bekannt, wo es Gasballonmodelle gibt, oftmals werden RC-Heissluftballone zu Luftfahrtschauen -
hier in NRW- Bielefeld, meist am ersten Augustwochende zur "Ballonnate" - gebracht...
.
2005 am Sonntag, 2006 am Samstag stiegen auf der Radrennbahnwiese fast 60 (sechzig) Manntragende Heissluftballone auf...
und ein Heissluftluftschiff war auch dabei... 2006 - den nächsten Jahren zollte ich bis 2011 nicht mehr das großen "Augenmerk",
denn das Luftschiff ist und bleibt meine Orientierung. Wink
.
Soweit das erste Hintergrundwissen für Prallluftschiffe, RC-Werbeluftschiffe, Luftschiffe bis 9 und/oder 20 Meter Gashüllenlänge
und bis 150 kg Gesamtgewicht usw.
.
.
Beim www.dmfv.de ist das Sachgebiet Heissluftballon / Heißluftzeppelin eingebunden.
.
Für diesen Fachbereich - Heissluftballon ist es Herr Olaf Schneider in Braunschweig Tel: 0531 - 3540713 - zuständig.
Homepage und Forum: www.modellballone.de
.
Der Fachbereich - Zepppelin ist im Aufbau und einer Modelldarstellung zur alljährlichen INTERMODELLBAUMESSE in Dortmund
am Stand des DMFV vertreten.

.
.
.
.
.
.
.
.
9/2006 Arrow LASK: 7/2012
.
_________________
BIGJIM - Heinz-Gottfried Neff

Ideen sind gesucht, wer macht mit..

Bin mal oben - https://lh3.googleusercontent.com/-ddhFAMgHrLA/V08ioFkBivI/AAAAAAAAEcw/w2AXJoHy-MMeX1ANm62wglHQ7j0iAvfZgCCo/s420/homelg.jpg

Kleingedruktes ist hier: http://www.prallluftschiff.de/viewtopic.php?t=162
.

.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.prallluftschiff.de Foren-Übersicht -> I. Luftfahrtbundesamt Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Zugriffe auf die Seite seit dem 24.04.2006: 3427480

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group