www.prallluftschiff.de Foren-Übersicht www.prallluftschiff.de
WBW ... für Prallluftschiff, Werbe- und Fesselzeppelin -
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

II. - Qantenwelt, lese und verstehe...

 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.prallluftschiff.de Foren-Übersicht -> II. Gase: Helium, Ballongas, Wasserstoff
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BIGJIM
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.08.2006
Beiträge: 101
Wohnort: 33607 Bielefeld

BeitragVerfasst am: Mi Sep 13, 2006 3:35 pm    Titel: II. - Qantenwelt, lese und verstehe... Antworten mit Zitat

.
Hallo Prallluftschifffreundfreund

Helium, Ballongas und Wasserstoff was wird verwendet..
.
Ein Problemchen für den Auftrieb ist das Trägermaterial der Hülle. Einerseits soll es für das eingebrachte Gas
(Ballongas oder Helium) dicht sein, denn nach ca. 5 bis 10 Stunden ist bereits wieder soviel Gas verflüchtet, dass
die Hülle, ganz gleich ob MYLAR, PET-Folie oder Latexhülle "schlapp" macht.

Ein weiterführender Gedanke dazu: Wird z.B. ein Latexschlauch...Gasgefüllt mit einem "Knoten" verschlossen,
sollte man meinen, es kann/könnte nichts mehr entweichen...
Weit gefehlt. In der Mikrostruktur bei Latex (Gummi) gibt es noch immer reichlichst Kapillarkanäle, welches jedem Gas
auch Luft (Sauerstoff) die Möglichkeiten geben schnell zu entweichen...
.
Seit etwa 2003 gibt es ein Geel, "Latexmilch" ~ ähnlich wie Kleister Wink auf dem Markt, welches zuerst eingebracht wird,
danach wird mit "Druckluft und/oder Gas" aufgeblasen.

Physikalischer Vorgang: Das Geel veschließt die Kapillarengänge und das Gas, welches in seiner feinen
Mikrostruktur an die Geelseite drückt... schiebt gewissermaßen das Geel in die Kanäle.
Das Gas kann nicht so schnell entweichen, weil die Kanäle verstopfen...

Anmerkung: Mag der Gedanke noch so schön sein, wir haben "Leichtmodelle" und es geht zu Lasten des Auftriebs,
denn Latexhülle und Geel zählt mit zur Masse = Gewicht...
.
Für das PSE - Periodensystem der Elemente - sollte man sich ebenso einen kleinen Einblick gewähren,
damit das Verständnis zum Gas, zur Gasflüchtigkeit den Sinn verstehen läßt.

Schau mal hier - www.quantenwelt.de/atomphysik/pse.html - Inhalt A-Z und dann zu
Helium ~ Edelgase, Wasserstoff...

.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.prallluftschiff.de Foren-Übersicht -> II. Gase: Helium, Ballongas, Wasserstoff Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Zugriffe auf die Seite seit dem 24.04.2006: 10159581

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group